Blonde - Frank Ocean

Blonde

Frank Ocean

  • Genre: Pop
  • Veröffentlichungsdatum: 2017-12-12
  • Explicitness: explicit
  • Land: DEU
  • Trackanzahl: 17

  • ℗ Boys Don't Cry

Tracks

Titel Künstler Zeit
1
Nikes Frank Ocean 5:14 EUR 1.29
2
Ivy Frank Ocean 4:09 EUR 1.29
3
Pink + White Frank Ocean 3:04 EUR 1.29
4
Be Yourself Frank Ocean 1:26 EUR 1.29
5
Solo Frank Ocean 4:17 EUR 1.29
6
Skyline To Frank Ocean 3:04 EUR 1.29
7
Self Control Frank Ocean 4:09 EUR 1.29
8
Good Guy Frank Ocean 1:06 EUR 1.29
9
Nights Frank Ocean 5:07 EUR 1.29
10
Solo (Reprise) Frank Ocean 1:18 EUR 1.29
11
Pretty Sweet Frank Ocean 2:38 EUR 1.29
12
Facebook Story Frank Ocean 1:08 EUR 1.29
13
Close to You Frank Ocean 1:25 EUR 1.29
14
White Ferrari Frank Ocean 4:08 EUR 1.29
15
Seigfried Frank Ocean 5:34 EUR 1.29
16
Godspeed Frank Ocean 2:57 EUR 1.29
17
Futura Free Frank Ocean 9:24 EUR 1.29

Bewertungen

  • I love the old Songs.....

    1
    von www.KamiStyle.de
    I love the old Songs but this is very bad and nothing for me... Terrible Sounds and voices!
  • Grade entdeckt

    5
    von Vima2w
    Frank Ocean hat coolen Musik Stil kaufen lohnt sich
  • Kann keiner toppen!!

    5
    von Edin m. :o)
    Das jahrelange Warten hat sich gelohnt!!!
  • Zeitlos mit Zeitgeist

    5
    von Kalingola
    Zuerst hat mich das Cover sehr interessiert und schon beim ersten Reinhören wurde ich gepackt von dieser Aura, die das Album umgibt. Hier versteht jemand WIRKLICH was von seinem Gebiet. Es hat alles was ich mir von einem Kauf eines Albums wünsche. Individualität & Originalität. Und manche Stellen sind unvergesslich. Es ist auf einer Weise zeitlos, trifft aber den Zeitgeist. Es ist sehr tiefgründig, aber auch gut zum entspannen.
  • nostalgia,ULTRA.

    5
    von nostalgia,ULTRA.
    🚀
  • Einheitsbrei und keine Kunst

    2
    von keinnamemehrverfuegbar
    Habe channel orange sehr gemocht. es war ebenso ein ruhiges album dass auf hits verzichtete und seine ganz eigene struktur in den songs hatte. aber von diesem album bin ich leider enttäuscht. hier hört sich wirklich jedes lied sehr ähnlich an, es läuft eine zu vergessende melodie im hintergrund und frank ocean redet darüber hinweg, ungeachtet des taktes. es drängt sich der verdacht auf dass sich viele fans und auch kritiker sovald sich etwas völlig fremd und künstlerisch anhört es als ganz groß zu bewerten, vermutlich um die erwartete peinlichkeit zu verhindern so dazustehn, als hätten sie das werk nicht verstanden. ich finde dieses album leider einfach nur schwach. es ist wie ein einheitsbrei und nur weil es auf keinerlei konventionen achtet nicht automatisch ein kunstwerk. introvertiert und unkonventionell war sein letztes werk auch, aber gut, im gegensatz zu diesem.
  • Blond

    5
    von Dopeman21
    Queen Bey, Six God, Kanye West und jetzt sogar noch Frank Ocean. Ich liebe einfach diese träumerische Atmosphäre, die dieses Album kreiert❣😌
  • Frank is back🔥💎

    5
    von MeronKir
    Das Album hat mich von Anfang an umgehauen. Gute Abwechslung zwischen R'n'B Elementen und ein paar Soul Einspielungen. Es hätte vielleicht mehr Songs wie pink+White geben sollen. Insgesamt gibt das Album aber ein gutes Bild ab. Es wird nach mehrmaligem Hören nie langweilig. Besonders Seigfried ist sehr melancholisch und bleibt lange in Erinnerung. Dieses Album wird mich eine lange Zeit begleiten. Das Geld lohnt sich. Diejenigen die ChannelOrange mochten können damit nichts falsch machen.
  • hammerhart!!

    5
    von Mulahde
    Das Album ist je oefter ich es hoere immer besser!!! Das Warten hat sich auf jeden Fall gelohnt. Smooth, basic and funky at the same time. It's got the soul.....
  • Irgendwie Hype vielleicht?

    5
    von A.Masters
    Das ist der pure Hype, der da aus mir spricht. Das Album hat nach mehrmaligem Durchspielen schon einzelne Skip-Kandidaten (wenn auch nur 1/2); Dennoch - die übrigen Tracks bleiben einfach im Kopf hängen. Ein wunderschön rundes Produkt, welches an keiner Stelle langweilig erscheint. Dennoch würde ich mir Endless zusätzlich wünschen, dieses Tape zwar keinen wirklichen Stellar, war dennoch in seiner Gesamtheit ein schönes Hörerlebnis! Wer auf ein Projekt mit teilweise nachdenklich melancholisch, reflektierenden sowie aufgelockerten Tracks steht. Zuschlagen oder streamen!

Kommentare